Regeln der Interessengemeinschaft: "Bikerfreunde Goslar" ...die sich eigentlich von selbst verstehen...


Allgemeines

1. Es muss rücksichtsvoll miteinander umgegangen werden, jeder muss zuverlässig und kompromissbereit sein. Der Zusammenhalt der Gruppe muss immer gewährleistet sein. Das bedeutet, das man sich auch in der Gruppe immer gegenseitig hilft und füreinander da ist, wenn der Bedarf ist und man absolut zueinander steht.

 

2. Jeder ist verpflichtet, das Ansehen der Gruppe nach außen zu wahren. Ob bei eigenen Treffen oder bei Besuchen anderer Treffen oder Party's, das Benehmen und der Umgangston sollte immer angemessen sein.

 

3. Vollmitglied kann nur der  werden, der selber ein Motorrad fährt und sich aktiv in die Gruppe einbringt.

Partner oder Sozia sind gern gesehene Gäste, die sich gerne auch mit einbringen dürfen, aber keinerlei Mitspracherecht haben.

 

4. Die Leitung der Gruppe übernehmen vorerst die beiden Gründungsmitglieder Dieter und Elke. Dieses kann sich ändern wenn die Gruppe groß genug ist und der Wunsch nach Ablösung besteht. Kritik muss vertragen werden und konstruktive Kritik ist erwünscht, da niemand fehlerfrei ist. Bei Problemen sollte sofort das Gespräch gesucht werden um nichts eskalieren zu lassen. Probleme werden jedoch nicht in der Öffentlichkeit diskutiert, sondern intern.

 

5. Die Teilnahme an einem eigenen Treffen ist nach Beschluss für jedes Mitglied verpflichtend . Jeder hat sich ganz nach seinen Neigungen und Talenten einzubringen.

 

6. Im Vordergrund sollte jedoch immer der Spaß am Motorrad fahren und am geselligen Beisammensein sein.

 

7. Das verlassen der Gruppe auf eigenen Wunsch ist jederzeit möglich.

 

8. Bei Missachtung der Regeln und groben Fehlverhalten, kann jedes Mitglied von der Gruppe ausgeschlossen werden.

 

 


Motorrad fahren

1. Die Teilnahme an Ausfahrten und der Besuch von Treffen von anderen "Bikerfreunden" ist immer freiwillig.

 

2. Es wird rücksichtsvoll gefahren und sich immer an dem schwächsten motorisierten Fahrer der Gruppe angepasst.

 

3. Verkehrsregeln müssen unbedingt eingehalten werden.

 

4. Bei Ausfahrten gelten die Regeln die hierfür existieren. (Versetzt fahren, nicht überholen usw.)

 

5. Jeder übernimmt für sich selber die Verantwortung und ist nicht über die Gruppe versichert. Dieses gilt insbesondere bei gemeinsamen Ausfahrten.

 

 


Finanzen

Jedes Vollmitglied der Interessengemeinschaft hat am 1. eines Monats einen Unkostenbeitrag von 7,50 € zu leisten. Jedes passive Mitglied (Sozia/Partner/in) 3.- €. Dieser wird auf folgenden Sparbuch überwiesen:

 

IBAN:    DE43268900197007149715

BIC:       GENODE1VNH

 

Das Guthaben wird ausschließlich zur Finanzierung von

1. unserem eigenen Treffen und den dafür erforderlichen Anschaffungen und

2. zur Pflege und Unterhaltung des geplanten Gruppenraumes genutzt.

 

Alle Gelder die die Gruppe erwirtschaftet, bleiben auch nach Verlassen der Gruppe (ob freiwillig oder durch Ausschluss!) Eigentum der Gruppe.